Kluge Köpfe

Bertha von Suttner (1843-19614

 

Wer die Opfer nicht schreien hören, nicht zucken sehen kann, dem es aber, sobald er außer Seh - u. Hörweite ist, gleichgültig ist, dass es schreit und zuckt - der hat wohl Nerven, aber Herz hat er nicht.

 

Albert Schweitzer(1875-1965)

 

Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Reinhold Braun (1921-1998)


Schlachthäuser sind Pestgeschwüre am Leibe der Humanität. Alles Elend kommt von dieser Krankheit!

Häuptling Seattle (1786-1876)


 Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt, er ist nur ein Strang dieses Netzes. Was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an.

Fu - powered by sp-studio
Fu - powered by sp-studio

 

Fu (1981...hoffentlich noch lange)


Schräg sind die, die Fleisch konsumieren, aber sag´s keinem, die halten dich für verrückt.

Theodor W. Adorno (1903-1969)


Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und sagt, es sind doch nur Tiere.

 

Brigitte Bardot (1934...)


Jäger sind Menschen, denen niemand ausreden kann, dass es für einen Rehbock kein größeres Vergnügen gibt, als von einer Kugel getroffen zu werden.

 

 

O.W.Fischer (1915-2004)


Warum ich nicht Brüder esse? Einfach aus Familiensinn, das ist alles. Irgendwo muss Scham beginnen.

Gott (?-)


Du sollst nicht töten!

Brigid Brophy (1929-1995)

 

Wann immer Menschen sagen, wir sollten nicht sentimental sein, kann man daraus schließen, daß sie etwas Grausames vorhaben. Und wenn sie hinzufügen: "Wir müssen realistisch sein", meinen sie damit, daß sie dabei Geld verdienen werden.

Franz von Assisi (1181-1226)

 

Das mir mein Hund

das Liebste sei,

sagst du oh Mensch

sei Sünde.
Mein Hund ist mir

im Sturme treu,

der Mensch nichtmal

im Winde.

 

 

Albert Einstein (1879-1955)

 

So lebe ich fettlos, fleischlos,

fischlos dahin, fühle mich
aber ganz wohl dabei.

 

Fast scheint mir, dass der Mensch
gar nicht als Raubtier geboren ist.

 

Arthur Schopenhauer (1788-1860)

 

Der Anblick jedes Tiers erfreut mich

unmittelbar und mir geht dabei das Herz auf. 

 

Basilius der Grosse (329-379)

 

Der Leib, der mit Fleischspeisen beschwert wird, wird
von Krankheiten heimgesucht, eine mässige Lebensweise
macht ihn gesünder und stärker und schneidet dem Übel
die Wurzel ab. Die Dünste der Fleischspeisen verdunkeln
das Licht des Geistes. Man kann schwerlich die Tugend lieben, wenn man sich an Fleischgerichten und Festmahlen erfreut. Unser Tisch muss zum Denkmal der Tafel wahrer Christen dienen.
 

 

Leonardo da Vinci (1452-1519)

 

 Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die ihrige. Wir leben vom Tode anderer.


Wir sind wandelnde Grabstätten!