Tierversuche - Sterben für Haarfarben... und für strahlende Zähne

Seit Jahrzehnten versucht man uns einzureden, dass Tierversuche unentbehrlich sind... Damit uns ein neues Shampoo von Schuppen befreit, damit die neue Haarfarbe auf den Markt kommen kann, die noch viiieeeel länger und strahlender scheint, damit eine neue Zahnpasta unsere Zähne so strahlend weiß macht, dass man nachts keine Taschenlampe mehr braucht... um Medikamente zu testen, die einem geliebten Menschen das Leben retten...

 

Mal ehrlich, wenn Du die Wahl zwischen einem Kaninchenleben oder Deinen Schuppen hast... für was entscheidest Du Dich?

Und magst Du lieber eine strahlende, neue Haarfarbe oder magst Du ein Katzenleben retten?

Wie sieht es aus, wenn Du auf die neueste Zahnpasta verzichten müsstest (es gibt ja bisher nur 4.678 andere Sorten) und damit ein Rattenleben retten kannst, würdest Du es tun?

Und was ist Dir mehr wert, das Leben Deiner kranken Mutter oder eines Beagles? 

 

Das schöne bei diesen Fragen ist, dass man sie eigentlich gar nicht stellen muss... niemand muss sich für oder gegen etwas entscheiden, niemand wird auf neue Medikamente verzichtzen müssen, wenn auf Tierversuche verzichtet wird...

 

"Wir müssen uns nur entscheiden zwischen guter Wissenschaft und schlechter Wissenschaft. Und Tierversuche sind schlicht und einfach: schlechte Wissenschaft." (Zitat: Dr. Ray Greek)

 

...aber seht selbst im Video!!

 

http://www.wermachtwas.info/

 Diese Datenbank von ANIMALS LIBERTY gibt Auskunft darüber, welche Hersteller und deren Produkte mit Tierquälereien (z.B. Tierversuchen) in Zusammenhang stehen und somit boykottiert werden sollten und welche Alternativen es dazu gibt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0