Wir sind, Leben das Leben will, inmitten von Leben, das Leben will...

Australien vor ein paar Tagen, ein Surfer geht seinem coolen Hobby nach und taucht ein in die Fluten der Westküste. Die australische Westküste ist dafür bekannt, dass Haie sich dort genau so wohl fühlen, wie Surfer und Schnorchler... Warnschilder weisen unübersehbar darauf hin.

 

Der Surfer war sich also genau darüber im Klaren, dass eine Begegnung mit dem Meeresbewohner tödlich sein könnte... und es kam zu eben der tragischen, tödlichen Begegnung zwischen 2 Lebewesen im Meer.

Ein Wesen war dort zu Hause... ein anderes Wesen wollte einfach nur Spaß und vielleicht ein wenig Nervenkitzel.

 

Das australische Fischereiministerium hat angeordnet, den Hai zu töten.

 

Es ist wie immer, DER MENSCH dringt in Gebiete ein, die ihn nichts angehen, begibt sich in Gefahr, raubt Lebensräume, tötet und ignoriert alles und jeden.

 

Schuld ist nie DER MENSCH, nur die bösen Wesen, die sich in ihrer Heimat bewegen, sich eventuell wehren bzw. einfach nur ihren Instikten folgen...

 

Wälder werden mit für Straßen niedergemacht, Wiesen werden zubetoniert, der Regenwald fällt für Biosprit oder Tierfutter...

 

Und was geschieht, wenn die Natur sich "nicht einfach auflöst", wenn die Wesen, deren Lebensraum wir geraubt haben, den Rest ihrer Heimat nicht aufgeben wollen (können)? Wir zäunen sie ein... aber noch lieber TÖTEN wir sie.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0