Aktion DURST - Tee kaufen - Tierquäler unterstützen

  D-ämliches
U-nkorrektes
R-espektloses
S-innbefreites
T-ierquälen

Leute, ich würde ja gern mal was Lustiges schreiben, aber das tun ja schon viele andere Internet-Seiten, wie zum Beispiel ntv.de mit den neusten Lach –und Schmach-Geschichten der Politik...da bleibe ich mir doch einfach treu und rege mich mal wieder ein wenig auf...

Tee ist gesund, mal belebend, mal beruhigend, das weiß jedes Kind, das wusste meine Oma und ich glaube das wussten die Menschen schon vor 1000 Jahren...nur einer kann das nicht wissen...Der Nestle-Konzern, genauer NESTEA...und damit das nicht so bleibt, wird fleißig geforscht. Und wie forscht man? Hm, mal überlegen...Richtig, mit Tierversuchen! Ist doch nicht schlimm, gibt doch genug Mäuse, Ratten und Schweine...Und warum??? Richtig, damit man dann in der Produktwerbung verlauten lassen kann: „wissenschaftlich erwiesen“, aber zu welchen Preis?

Hier mal ein Beispiel von

www.produkteohnetierversuche.de

"Die Ferkel haben es fast am schlimmsten getroffen: Sie werden mit E.coli-Bakterien infiziert, was Darmkrämpfe, starken Durchfall und Flüssigkeitsverlust auslöst. Wenn sie krank sind, wird ihnen Tee gegeben, um zu sehen, ob der Tee den Flüssigkeitsverlust und den Durchfall verhindert. Außerdem werden den Ferkeln die Eingeweide aufgeschnitten, während die Tiere noch am Leben sind! Erst DANACH werden sie getötet."

Wo sind wir in unserer kranken Gesellschaft nur hingekommen, wenn mal nicht mal ein Glas Tee trinken kann, ohne dabei anderen Lebewesen zu schaden. Und das Schlimmste ist, dass es nicht gekennzeichnet werden muss. Auf jeder Schachtel Kippen kann man lesen, was unter anderem passiert, wenn man raucht, wen man gefährdet... Und wenn ich sicher gehen will, dass für meinen Tee oder was auch immer kein Tier gequält wurde, muss ich vertrauen oder muss stundenlang im Internet suchen...

Ich meine, wenn jemand ein Steak beim Schlachter kauft, weiß er in der Regel, dass dafür ein Tier sterben musste... aber für Tee?!?!?!

NESTEA testet schon seit Mitte des Jahres, ich hab es erst letzte Woche gerafft.

Die bei NESTEA hätten mal selbst ihren Tee drinken und stattdessen die 2 Liter Wodka am Tag weglassen sollen...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0